2012 – 04 -April

Das vorläufige Z – April Programm 2012
+ + + + + + + + + + + WE LOVE TO INFORM YOU  + + + + + + + + + +

So, 01.04.2012 | 19:00 Uhr | „Moderne Zeiten  (Charlie Chaplin) – Der politische Film
Im Rahmen der Filmreihe „der politische Film“ (jeden ersten Sonntag im Monat) wird am So 01.04.2012 einen echten Filmklassiker gezeigt: Moderne Zeiten (Originaltitel: Modern Times) von Charles Chaplin. Modern Times ist eine bissige Satire auf den Taylorismus . Der Klassiker – der als einer der besten 100 Filme aller Zeiten gilt – überzeugt durch seinen scharfsinnigen Humor, der trotz seiner detaillierten Gesellschaftskritik sympathischerweise nie belehrend wirkt.
Die Filmvorführung beginnt um 19:00 Uhr, der Eintritt ist frei. Das Z ist bereits ab 18:00 Uhr geöffnet und ab 18:30 Uhr organisiert das Montagsplenum eine VoKü In diesem Rahmen gibt es vegetarisches Essen kostenlos bzw. gegen Spende.

Bei der Veranstaltung handelt es sich um eine private Filmvorführung für Mitglieder und Freunde des des VKKW

Mo, 02.04.2012 |  19:00- 21:00 Uhr| Open Monday & Transgendertreff
Das Z hat jeden Montag geöffnet. Sich zusammen setzen, sich austauschen, diskutieren, lesen, bilden… all das und noch viel mehr ist zwischen 19:00-21:00 Uhr möglich. Zusätzlich findet jeden ersten Montag im Monat der Transgendertreff der TRANS-AUSTRIA um 19:30 Uhr statt. Es ist ein offenes (Informations-)treffen von „Normalos“ und Transgendern. Weitere Infos zum  Transgendertreff: www.trans-austria.org

Di 03.04.2012 | 18:00 Uhr| ver.di Treffen
Treffen: VerDi Vertrauensleute Klinikum Rosenheim

Mi, 04.04.2012| 19:00 Uhr | Treffen des Initiativkreis Migration Rosenheim
offen für alle, die Interesse am Thema Flucht, Migration, Abschiebung und vor allem der aktiven Flüchtlingssolidarität haben.  Der Initiativkreis Migration Rosenheim trifft sich  jeden ersten Mittwoch im Monat um 19 Uhr im Z.

Sa, 07.04.2012 | 19:00  Uhr | SamstagsZ
SamstagZ! Offenes Z! Diesmal ist das Z am ersten und am letzten SamstagZ im Monat offen. Ob ein Bierchen oder zwei oder nächtlicher Aktivismus, wir bieten jedem ein Dach über den Kopf. Und unser Getränkevorrat ist quasi unendlich. Ab 19 Uhr ist geöffnet.

So, 08.04.2012 | 18:00 -20:00 Uhr | Infoladen im Z
Die infogruppe rosenheim öffnet jeden Sonntag das „Z“ als Infoladen. Zwischen 18:00 und 20:00 Uhr kann in diversen linken Publikationen geschmökert werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, sowohl im Archiv als auch online zu recherchieren und sich mit den neuesten Flyern und Infos über Aktionen und Geschehen einzudecken.

Mo, 09.04.2012 |  19:00- 21:00 Uhr| Open Monday
Das Z hat jeden Montag geöffnet. Sich zusammen setzen, sich austauschen, diskutieren, lesen, bilden… all das und noch viel mehr ist zwischen 19:00-21:00 Uhr möglich.

Di, 10.04.2012 | 19:00 Uhr| Treffen der Linkspartei
Jeden zweiten Dienstag im Monat trifft sich die Linke zum offenen Monatstreffen im Z.

Mi, 11.04.2012 | 19:00 Uhr | Greenpeace Treffen
Die Rosenheimer Greenpeace Gruppe trifft sich ab April jeden – jeden 2. Mittwoch im Monat und- jeden 4 .Dienstag im Monat.

Do, 12.04.2012 | 19:00 Uhr | Weg mit dem Fiskalpak(t)
Öffentliche Veranstaltung der DKP Rosenheim und Die Linke. Kreisverband Rosenheim
im Rahmen der Europäischen Linken:  Weg mit dem Fiskalpak(t)!- für eine demokratisch legitimierte europäische Finanzpolitik  (Referat und Diskussion mit Walter Listl, Sprecher der DKP-Südbayern)
Zur Bekämpfung der „Staatsschuldenkrise“ und zur „Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit“ der Staaten Europas haben die Unterhändler der meisten EU-Staaten einen „Fiskalpakt“ und einen „Euro-Plus Pakt“ beschlossen. Darin sind erhebliche Eingriffe in die Finanz- und Wirtschaftspolitik der einzelnen Staaten vorgesehen. Damit erfolgt ein massiver Angriff auf soziale und demokratische Arbeiterrechte, auf demokratische Rechte der Bürger Europas und auf parlamentarische Rechte:
* Eine „Schuldenbremse“ wird in nationalem Recht verbindlich verankert. Gleichzeitig werden Steuererhöhungen für die Reichen und die Unternehmen durch den Wettbewerbsmechanismus der EU blockiert.
*  Verstärkte Kontrolle der Haushaltsplanungen der EU-Staaten.
* Aushebelung politischer Debatten und Entscheidungen durch die Gerichte.
* Kontrolle der Löhne in allen EU-Staaten, Reformierung der Arbeitsschutzvorschriften, um den übermäßigen Schutz von Beschäftigten mit unbefristeten Verträgen zu reduzieren,
* Restrukturierung der langfristigen Finanzierbarkeit von Renten,  Gesundheitsfürsorge und Sozialleistungen.

Dies ist laut EU-Kommissionspräsident Barroso  eine „stille und schrittweise Revolution“. In Wirklichkeit erleben wir einen „stillen Staatsstreich“ zur Unterhöhlung der Demokratie und der nationalen Souveränität.

Wir fordern dagegen:

* Stopp der unverantwortlichen Spar- und Privatisierungspolitik,
* Öffentliche Schulden müssen europaweit radikal restrukturiert werden, insbesondere zu Lasten der privaten Bankgiganten.
* Wir brauchen eine radikale Änderung aller Verträge, die Unterordnung der EZB unter die politische Kontrolle durch die Völker Europas.
* Wir brauchen dringend die Rückkehr zur Wachstumsstimulation durch  die Stimulation der Nachfrage, durch neue europäische Investitionsprogramme, eine neue Regulierung, Besteuerung und  Kontrolle des internationalen Kapital- und Warenflusses; eine neue Form des vernünftigen und bedachten Protektionismus in einem  unabhängigen Europa, welches der Protagonist im Kampf um einen multipolaren, demokratischen, ökologischen und sozialen Planeten sein wird.

So, 15.04.2012 | 18:00 -20:00 Uhr | Infoladen im Z
Die infogruppe rosenheim öffnet jeden Sonntag das „Z“ als Infoladen. Zwischen 18:00 und 20:00 Uhr kann in diversen linken Publikationen geschmökert werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, sowohl im Archiv als auch online zu recherchieren und sich mit den neuesten Flyern und Infos über Aktionen und Geschehen einzudecken.

Mo, 16.04.2012 |  19:00 | „Wie wird so einer Faschist?
Zu dem Thema: „Wie wird so einer Faschist?“referiert ab 20:00 Uhr Prof. Dr. Klaus Weber. Dass Neofaschisten gefährlich für den Bestand der Demokratie sind, ist keine Frage. Allerdings wird wissenschaftlich nach wie vor darum gestritten, wieso Menschen völkische, rassistische und nationalistische Ideologien attraktiv finden können. Diesen Fragen soll im Vortrag von Klaus Weber nachgegangen werden. Klaus Weber ist Professor in München und Gastprofessor in Innsbruck und hat seine Doktorarbeit zu „rechten Männern“ geschrieben.
Wie jeden Montag hat das Z bereits ab 19:00 Uhr als  Open Mondy geöffnet.

Di, 17.04.2012 | 19:30 Uhr | attac Monatstreffen
Jeden dritten Dienstag trifft sich die attac Gruppe im Z, Interessierte sind willkommen.
Das Motto im April lautet: Attac in Südostoberbayern – es sind Attacis aus Mühldorf,Traunstein  und dem Rupertiwinkel zu Gast.Nähere Infos auch unter attac-rosenheim@web.de

Fr, 20.4.12 | 20:00 Uhr | „Starke Frauen?!“ Teil V.
„Starke Frauen?!“ – Die Filmreihe von Juma-Film, Teil V. Berlin, Wedding, 2003. In ihrer Mädchengang hat Chroq das Sagen. Überfälle und Diebstähle gehören zum guten Ton. Gewalt gilt nicht als „unweiblich“, sondern hilft frau, sich durchzusetzen. Doch dann wird Chroq zum Sozialdienst in einer Behinderten-WG verurteilt.
Die Regisseurin: „Mädchenbanden stehen Jungs in punkto Gewalttätigkeit in nichts nach.“
Die „Frankfurter Rundschau“: „unangenehm realistisch und unbedingt glaubwürdig.“
Die „Zeit“: „… als habe sich die ganze schlechte Laune, Schroffheit und Ungeduld Berlins zu einer einzigen Person verdichtet. Wenn Chroq ihr Gegenüber mit schweren Augenlidern fixiert, glaubt man sich einem menschlichen Granatwerfer gegenüber.“

Filmpreis in Silber, 2004, Kategorie „Bester Spielfilm

Bei der Veranstaltung handelt es sich um eine private Filmvorführung für Mitglieder und Freunde des des VKKW

So, 22.04.2012 | 19:00 | “Regionalgeld, Tauschringe und die braune Menschenzucht-Utopie des Silvio Gesell” (Vortrag)

Am Sonntag, den 22. April referiert im Rosenheimer „Z“ (Innstr.45a, www.z-rosenheim.net) der Journalist Peter Bierl. In seinem Vortrag wird Bierl die ökonomischen und politischen Aspekte der Lehre Gesells kritisch analysieren.
In Krisenzeiten finden Vertreter obskurer Heilslehren, von Esoterik und antisemitischen Verschwörungstheorien besondere Resonanz. Das gilt auch für die so genannte Freiwirtschaftslehre des Kaufmanns Silvio Gesell (1862-1930), auf denen die aktuellen Regionalgeld-Projekte und Tauschringe basieren. Gesell behauptete, alle Übel dieser Welt, insbesondere ökonomische und soziale, seien darauf zurückzuführen, dass Geldbesitzer Zinsen „hecken“. Gesells Vorschlag lautete, darum rostendes Geld, Freigeld oder Schwundgeld auszugeben, Geld also, das in regelmäßigen Abständen an Wert verlöre, so dass es sich nicht lohnt, es zu horten. Diese Lehre ist unsinnig, weil Geld weder wertbeständig ist noch in nennenswertem Umfang zuhause unter der Matratze versteckt wird. Gefährlich ist Gesells Sozialdarwinismus. Er wollte – so ist in seinem Hauptwerk mit dem Titel „Die natürliche Wirtschaftsordnung“ nachzulesen – einen ungehemmten „Manchesterkapitalismus“, in dem Frauen als Gebärmaschinen und reiche Männer als Samenspender fungieren sollten. Frauen sollten sich in einer Art seriellen Monogamie mit wirtschaftlich erfolgreichen Männern paaren, deren ökonomischen Erfolg er als Ausweis hervorragenden biologischen Erbguts deutete – und mit diesen möglichst viele Kinder zeugen. Die von ihm als minderwertig angesehenen Menschen würden verschmäht, ihr Erbgut im Lauf der Zeit ausgemerzt und dadurch eine „Hochzucht der Menschheit“ erreicht werden. Der Vortrag ist eine Veranstaltung der infogruppe rosenheim in Kooperation mit dem Kurt-Eisner-Verein für politische Bildung in Bayern e.V.. Der Eintritt zu der Veranstaltung, welche pünktlich um 19:00 Uhr beginnt, ist frei. Das „Z“ hat bereits ab 18:00 Uhr geöffnet.

Mo, 23.04.2012 |  19:00- 21:00 Uhr| Open Monday
Das Z hat jeden Montag geöffnet. Sich zusammen setzen, sich austauschen, diskutieren, lesen, bilden… all das und noch viel mehr ist zwischen 19:00-21:00 Uhr möglich.

Di, 24.04.2012 | 19:00 Uhr | „Bedrohung der Wale“
Vortrag der Greenpeace-Jugend Rosenheim zum Thema „Bedrohung der Wale“:
Begegnen Sie den Riesen der Meere, machen Sie sich selbst ein Bild von ihrer Einzigartigkeit und Schönheit, lernen Sie etwas über ihre Bedrohung und die Möglichkeiten, unsere Mitlebewesen zu schützen! Das interessierte Publikum soll informiert und für die vorherrschenden Misstände sensibilisiert werden.“
Referenten: Hannah Martin, David Maurer

Do, 26.04.2012 | 19:00 Uhr | Treffen der DKP
Jeden zweiten und vierten Donnerstag im Monat trifft sich die Rosenheimer DKP im Z. Gäste sind herzlich willkommen

Sa, 28.04.2012 | 13:00 Uhr | Critical Cafe´
Nach der Critical Mass besteht die Möglichkeit sich bei einem Kaffee nicht nur über umweltpolitische Themen zu unterhalten. Jeden letzten Samstag im Monat treffen sich um 11.55 Uhr viele nicht motorisierte Verkehrsteilnehmer_innen am Ludwigsplatz, um mit gemeinsamen Protestfahrten durch die Innenstadt mit ihrem geballten Auftreten auf ihre Belange und Rechte gegenüber dem motorisierten Individualverkehr aufmerksam zu machen. Mehr Infos:  http://critical-mass-rosenheim.tk/

Sa, 28.04.2012 | 19:00  Uhr | SamstagsZ
SamstagZ! Offenes Z! Diesmal ist das Z am ersten und am letzten SamstagZ im Monat offen. Ob ein Bierchen oder zwei oder nächtlicher Aktivismus, wir bieten jedem ein Dach über den Kopf. Und unser Getränkevorrat ist quasi unendlich. Ab 19 Uhr ist geöffnet.

So, 29.04.2012 | 18:00 -20:00 Uhr | Infoladen im Z
Die infogruppe rosenheim öffnet jeden Sonntag das „Z“ als Infoladen. Zwischen 18:00 und 20:00 Uhr kann in diversen linken Publikationen geschmökert werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, sowohl im Archiv als auch online zu recherchieren und sich mit den neuesten Flyern und Infos über Aktionen und Geschehen einzudecken.

Mo, 30.04.2012 |  19:00- 21:00 Uhr| Open Monday
Das Z hat jeden Montag geöffnet. Sich zusammen setzen, sich austauschen, diskutieren, lesen, bilden… all das und noch viel mehr ist zwischen 19:00-21:00 Uhr möglich.

Beratung und Hilfe
Termine nach Vereinbarung. Das „Z“  bietet neben einer kostenlose Erstberatung zu den Themen: Rente, Pflege, Drogen, Wohngeld und Hartz IV auch Mediation zur konstruktiven Konfliktbearbeitung an. Terminvereinbarung unter: z.beratung@yahoo.de und mediation.rosenheim@yahoo.de (Terminvereinbarung für Mediation) oder Tel. 08062/7137

Schreibe einen Kommentar