2018 – 07

Das genaue Juli Programm folgt noch, aber fest seht:

So., 01.07.18 | 19:00 Uhr | Film | „Festival der Demokratie“

infogruppe rosenheim | contre la tristesse

Die infogruppe rosenheim zeigt den aktuellen Dokumentarfilm „Festival der Demokratie“ (D, 2018, 82 Min.). Der Film behandelt den vor einem Jahr stattgefundenen G20-Gifpel in Hamburg. Am 7. und 8. Juli 2017 trafen sich dort die Regierungsvertreter*innen der EU und die 19 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer der Erde. Innensenator Andy Grote kündigte das G20-Treffen als „Festival der Demokratie“ an. Vor allem aber war das Treffen von massiven Protesten und viel Polizei begleitet. Die Dokumentation zeigt hautnah, was auf den Straßen damals geschah. Ergänzt werden die Aufnahmen durch nachträglich geführte Interviews. Die Intention der Filmemacher*innen ist es, die „Handlungen der Polizei“ kritisch aufzuarbeiten, wie die Filmemacher*innen selbst betonen. Organisiert wird die Veranstaltung von der infogruppe rosenheim in Kooperation mit „contre la tristesse“ und dem Kurt Eisner Verein. Die Filmvorführung beginnt um 19:00 Uhr, der Eintritt ist frei.

Und hier auch noch schon mal die

regelmäßige Termine:

Montag

jeden 2. Montag im Monat: offenes Treffen der Rosenheimer Greenpeace Gruppe , 18:30 Uhr

jeden 4. Montag im Monat: offenes Treffen der Rosenheimer Greenpeace Gruppe , 18:30 Uhr

 

Dienstag

jeden 2. Dienstag im Monat: offenes Treffen der Linkespartei Rosenheim, 19:00 Uhr

jeden 3. Dienstag im Monat: offenes Treffen der attac Gruppe Rosenheim, 19:30 Uhr

jeden 3. Dienstag im Monat: Marthas Gruppenabend, 19:00 Uhr

Mittwoch:

jeden  1. Mittwoch im Monat: offenes Treffen des Initiativkreis Migration Rosenheim, 19:00 Uhr

jeden  3. Mittwoch im Monat: Treffen der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, 19:00 Uhr

Donnerstag:

jeden 1.. Donnerstag im Monat: Z-NutzerInnen-Plenum , 19:00 Uhr

jeden 2. & 4. Donnerstag im Monat: offenes Treffen: marxistische linke, 19:00 Uhr

Samstag

 

Sonntag

jeden 1. Sonntag im Monat: 19:00 Uhr:  Der Politische Film